Sixties-Klänge in Bad Homburg

April 27, 2009

Frater

Am 9. Mai ist es wieder soweit und der Frater verführt uns mit heißen Psych, Beat und Garage-Klängen nach Bad Homburg, in den Prinz von Homburg.

Ab 21 Uhr werden die Plattenteller unzählige Runden drehen und erst wieder Ruhe finden, wenn der letzte Geist, vor Begeisterung, den Weg nach Hause antreten wird.

Anfahrt aus Frankfurt mit den Öffentlichen: mit der U-Bahn U2 bis zur Haltestelle Bad Homburg – Gonzenheim fahren und dann auf den Bus 22 umsteigen, bis zur Haltestelle Kurhaus. Dann noch ein paar Schritte zu Fuß und schon ist man da. Zur Belohnung gibt es dann ein kühles Bier (oder ein Glas Wein) und tolle Musik.


Wein am Main – 18. & 19. April 2009

April 13, 2009


Schon seit einigen Jahren macht die internationale Weinmesse „Wein am Main“ Station im Bockenheimer Depot.

Dieses Jahr ist es nächstes Wochenende, 18. & 19. April 2009, soweit.

Mehr als 50 Aussteller aus verschiedenen deutschen und internationalen Anbaugebieten, und Produzenten von Weinutensilien sorgen dafür, dass der Gaumen neue Geschmäcker entdeckt und das Auge auch was zu sehen bekommt – wie Gläser, Flaschenöffner usw.

Die Tageskarte kostet EUR 12 (2-Tageskarte EUR 20). Am Samstag kommt man von 12 bis 20 Uhr in den Weingenuss, am Sonntag von 12 bis 18 Uhr.

Zu erreichen ist das Bockenheimer Depot mit der Straßenbahn 16, Bus 36 und den U-Bahnen 4, 6 und 7 – Haltestelle Bockenheimer Warte.

Weitere Informationen gibt es direkt auf der Seite von „Wein am Main“ (http://wms.net/weinammain/)


Tunnel Rave – 21. & 22. August

April 7, 2009

Rave im Tiergarten (Berlin), Rave um den See (Zürich) und nun, nach Jahren wieder, ein Rave im Tunnel.

Um genauer zu sein findet am 21. & 22. August 2009 das Tunnel Rave im Hafentunnel statt.

Im etwa 200 Meter langen Tunnel und auf einer Tanzfläche von ca. 5000 Quadratmeter werden DJ-Größen wie Josh Wink, Felix Kröcher und David Guetta, sowie Liveacts wie Booka Shade, für die gute Laune und Partystimmung sorgen.

Auf den Weg zur Arbeit fahre ich immer mit dem Rad durch den Hafentunnel – ich kann mir schon die Tanzfläche, das DJ-Pult und die Bars vorstellen.